HILFEN BEI HÄUSLICHER GEWALT: FRAUEN- UND KINDERSCHUTZHAUS

Telefon 05931 7737. Rund um die Uhr erreichbar.

Das Frauen- und Kinderschutzhaus im Einzugsbereich Emsland Mitte/Emsland Nord bietet Frauen, Müttern und Kindern, die von psychischer, körperlicher oder sexueller Gewalt bedroht oder betroffen sind, Schutz.

Sie können jederzeit telefonischen Kontakt zu uns aufnehmen, um:

pfeilsich informieren und beraten zu lassen, 
pfeilLösungswege zu erarbeiten und
pfeilbegleitende Hilfen in Anspruch zu nehmen.

Mit der Aufnahme im Schutzhaus wird die Gewaltsituation beendet. Sie können zur Ruhe kommen, Ihre Erlebnisse verarbeiten und weitere intensive Hilfen von den Mitarbeiterinnen des Schutzhauses erhalten.

Jede Frau hat im Frauen- und Kinderschutzhaus ein eigenes Zimmer mit Bad. Gemeinsam genutzt werden die Küche und das Wohnzimmer. Den Kindern steht ein Spielzimmer, ein weiterer Freizeitraum und ein Außenspielbereich zur Verfügung.

Im Schutzhaus gestalten Sie Ihren Alltag eigenverantwortlich. Sie entwickeln für sich neue Perspektiven und gewinnen Selbstvertrauen und Stärke für ein angstfreies Leben ohne Gewalt - auch für Ihre Kinder.


Arbeit mit den Kindern 

Besondere Beachtung erfährt die Arbeit mit den Kindern und deren Müttern im Frauen- und Kinder­schutzhaus. Wir geben den Kindern, die in einem gewaltgeprägten Umfeld aufgewachsen sind, individuelle Hilfen zur Verarbeitung ihrer Erlebnisse.


Nachgehende Beratung

Auch nach dem Aufenthalt im Frauen- und Kinderschutz­haus bieten wir Ihnen weitere Unterstützung an.

Wir informieren, beraten, begleiten
und unterstützen Sie

pfeilbei der Verarbeitung von Gewalterfahrungen,
pfeilhinsichtlich der aktuellen Trennungssituation,
pfeilbei der Erziehung Ihrer Kinder,
pfeilbei der Entwicklung von Lebensperspektiven,
pfeilbeim Gang zu Behörden, zum Anwalt etc.,
pfeilbei der Regelung finanzieller Angelegenheiten,
pfeilbei der Wohnungssuche und beim Umzug.

Ansprechpartnerinnen

Cordula Glanemann (Dipl. Sozialpädagogin/-arbeiterin, Leiterin)
Berna Fritze (Dipl. Sozialpädagogin/-arbeiterin)
Julia Schulte (Sozialpädagogin/-arbeiterin B.A. im Berufsanerkennungsjahr)
Claudia Brink (Hauswirtschaftlicher Bereich)


Telefon: 05931 7737 (24 Stunden!), Fax: 05931 98 41 38

E-Mail: frauen-undkinderschutzhaus#skf-meppen.de *

* Spam-Schutz: Bitte ersetzen Sie # durch @.

Hilfe im Web: gewaltlos.de

Das Angebot von [ gewaltlos.de ] richtet sich an Frauen und Mädchen jeden Alters. Es umfasst unterschiedliche Formen der Beratung und Information zum Thema Gewalt.Das Angebot von gewalt-los.de richtet sich an Frauen und Mädchen jeden Alters. Es umfasst unterschiedliche Formen der Beratung und Information zum Thema Gewalt.
Im zwanglosen Rahmen und anonym möchte gewalt-los.de per Chat, Forum oder E-Mail Hilfe leisten.
www.gewaltlos.de ist eine Initiative von mehreren örtlichen Vereinen des Sozialdienstes katholischer Frauen. Die Arbeit wird von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleistet.

Bürozeiten

Mo. bis Do.

08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr

Freitag

08:00 bis 12:30 Uhr

und Termine nach Vereinbarung.